Deutsche Glasfaser
Deutsche Glasfaser folgen

Schiffdorf bekommt schnelles Glasfasernetz

Pressemitteilung   •   Mär 01, 2021 15:28 CET

Nachfragebündelung erfolgreich: Mehr als 40 Prozent der Haushalte unterzeichnen Verträge / Planungsphase beginnt in Kürze

Schiffdorf, 01.03.2021. Gute Nachrichten für Altluneberg, Apeler, Bramel, Geestenseth, Heidekultur, Laven, Pennhop, Schiffdorf, Sellstedt, Spaden, Wehdel und Wehden: Das Glasfasernetz wird ausgebaut. Mehr als 40 Prozent der Bürgerinnen und Bürger haben während der Nachfragebündelung einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser unterzeichnet und damit die erforderliche Quote erreicht.

Die exakte Quote für Schiffdorf wird derzeit noch ermittelt. „Mit dem simplen Zählen der eingegangenen Verträge ist es dabei nicht getan“, erklärt Projektleiter Thomas Breer das Vorgehen. „Die Formulare müssen verifiziert werden, um z. B. Doppelbuchungen herauszufiltern.“ Auch Schiffdorfs Bürgermeister Klaus Wirth äußert sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Nachfragebündelung in seiner Gemeinde: „Ich freue mich für die Gemeinde Schiffdorf und mit allen Bürgerinnen und Bürgern, die die Chance der zukunftsfähigen Glasfaserversorgung nutzen können.“

Mit dem Ende der Nachfragebündelungsphase schließen auch die beiden Servicepunkte in Schiffdorf und Spaden ihre Pforten. Um den bis dato noch unentschlossenen Bürgerinnen und Bürgern weiterhin die Möglichkeit eines Vertragsabschlusses zu geben, können Beratungen nach wie vor telefonisch unter der Nummer 02861 8133 410 oder auf digitalem Wege stattfinden. Unter diesem Link können Interessierte online unverbindlich und kostenfrei Beratungstermine vereinbaren.

Zudem sind Bauinformationsabende geplant, bei denen sich die Anwohner über das Ausbauprojekt im Detail informieren können. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. Darüber hinaus beantwortet die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline Fragen zum Ausbauprojekt unter 02861 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr.

Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser plant, baut und betreibt hauptsächlich anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. 2020 gründeten die erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS als Eigentümer die Unternehmensgruppe durch einen Zusammenschluss der Netzanbieter inexio und Deutsche Glasfaser. Mit einem verfügbaren Gesamtinvestitionsvolumen von 7 Milliarden Euro sollen so mittelfristig 6 Millionen Glasfaseranschlüsse deutschlandweit ausgebaut werden. Deutsche Glasfaser ist als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. www.deutsche-glasfaser.de