Deutsche Glasfaser
Deutsche Glasfaser folgen

QSC AG und Deutsche Glasfaser kooperieren bei Glasfaseranbindung von Geschäftskunden

Pressemitteilung   •   Mai 02, 2018 10:05 CEST

Glasfasern werden mit dem speziellen Lichtbogenspleißgerät gespleißt. Das Spleißgerät justiert dabei die lichtleitenden Kerne der beiden Glasfaserenden punktgenau aufeinander und verschmilzt sie miteinander. Rechte: DG

QSC bietet ihre Netz-Services auch auf dem FTTH-Glasfasernetz von Deutsche Glasfaser an

02.05.2018, Borken. Die QSC AG und die Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe sind eine bundesweite Kooperation für die Anbindung von Unternehmen an Glasfaserinfrastruktur eingegangen. Ab sofort wird die QSC AG, die sich auf IT- und TK-Services für mittelständische Unternehmen spezialisiert hat, ihre Netz-Services auch auf Basis des Glasfasernetzes von Deutsche Glasfaser anbieten. So können QSC-Geschäftskunden, die sich in einem von Deutsche Glasfaser angeschlossenen Gewerbegebiet befinden, auf die Glasfasertechnologie umgestellt werden.

Der Schritt in die digitale Zukunft ist gerade für Unternehmen eine Herausforderung, die nicht über hochvolumige Breitbandanbindungen verfügen. Für QSC-Geschäftskunden in von Deutsche Glasfaser erschlossenen Gewerbegebieten kann sich das jetzt ändern. „Die QSC AG bietet ab sofort Netzservices auf Basis des bundeweit gespannten, offenen Glasfasernetzes von Deutsche Glasfaser an. Unsere Infrastruktur im Businessbereich umfasst etwa 200 vollständig mit FTTH-Netzen versorgte Gewerbegebiete mit einem Potenzial von über 5.000 Geschäftskunden“, sagt Stephan Zimmermann, Geschäftsführer von Deutsche Glasfaser. „Beide Vertragsparteien ergänzen sich hervorragend: QSC kann den eigenen Kunden Services auf Basis unserer Glasfaser-Infrastruktur bieten und Deutsche Glasfaser steigert die Nutzerdichte und Anbietervielfalt auf dem Glasfasernetz“, so Zimmermann weiter.

Bert Wilden, Leiter des Geschäftsbereichs Telekommunikation von QSC, erläutert: „Die Kooperation mit Deutsche Glasfaser erweitert und optimiert unser Portfolio rund um gemanagte Netzservices für Geschäftskunden. Insbesondere für die schnelle Vernetzung von Standorten und die Anbindung an Rechenzentren ist Glasfaser die beste Option. Damit können wir Geschwindigkeiten liefern, die höchsten Anforderungen entsprechen.“

Über Deutsche Glasfaser Business

Deutsche Glasfaser Business ist der Glasfaserspezialist für gewerbliche Kunden. Das Unternehmen realisiert nachhaltige Infrastrukturen für Unternehmen und Kommunen in Industrie- und Gewerbegebieten. Deutsche Glasfaser Business bietet garantierte Bandbreiten von 200 Mbit zu 10 Gigabit pro Sekunde. Glasfaseranbindungen sind nahezu unendlich skalierbar und decken bereits heute den Bedarf von morgen ab. Deutsche Glasfaser Business steht Unternehmen als Diensteanbieter mit individuell zugeschnittenen Lösungen und einem auf Unternehmen spezialisierten Team zur Verfügung. Die Leistungen reichen vom Netzausbau über Telefonieangebote, Standortvernetzungen und Backup-Leitungen bis hin zu Glasfaseranbindungen von Mobilfunkmasten. Darüber hinaus bietet Deutsche Glasfaser standardisierte Vorleistungen für andere Netzbetreiber auf Basis der Ethernet-Technologie. Rechenzentren in Deutschland gewähren höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards. www.deutsche-glasfaser.de/business

Über QSC AG

Die QSC AG ist der Digitalisierer für den deutschen Mittelstand. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Cloud, Internet of Things, Consulting, Telekommunikation und Colocation begleitet QSC ihre Kunden sicher in das digitale Zeitalter. Eine cloudbasierte Bereitstellung sämtlicher Services bietet erhöhte Schnelligkeit, Flexibilität und Verfügbarkeit. Eigene TÜV- und ISO-zertifizierte Rechenzentren in Deutschland sowie das bundesweite All-IP-Netz der QSC AG bilden dabei die Grundlage für höchste Ende-zu-Ende-Qualität und Sicherheit. Die Kunden profitieren von innovativen Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand, die sowohl im Direktvertrieb als auch über Partner vermarktet werden.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy