Direkt zum Inhalt springen
Thomas Pöge - Bürgermeister von Thallwitz (Mitte) unterzeichnet den Kooperationsvertrag mit Deutsche Glasfaser für den Ausbau des Internets in Thallwitz und Kollau.
Thomas Pöge - Bürgermeister von Thallwitz (Mitte) unterzeichnet den Kooperationsvertrag mit Deutsche Glasfaser für den Ausbau des Internets in Thallwitz und Kollau.

Pressemitteilung -

Glasfasernetz in Thallwitz und Ortsteil Kollau

Stabiles Internet in echter Gigabit-Geschwindigkeit für die Arbeit im Heimbüro, die Aufrüstung des eigenen Hauses auf Smart Home, das angenehme Einkaufen von Lebensmitteln und Medizin mit direkter Lieferung nach Hause, der selbstständig durchgeführte Gesundheitscheck oder die aktuellsten Hollywood-Blockbuster in höchster Auflösung im TV - was jetzt in Thallwitz und Kollau noch wie Zukunftsmusik klingt, kann schon bald Alltag sein. Das Unternehmen Deutsche Glasfaser ermöglicht Surfgeschwindigkeiten bis zu 1 Gbit/s.

Thallwitz mit dem Ortsteil Kollau ist eines der zehn Glasfaser-Pilotstandorte in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit der Envia-Unternehmensgruppe wird hier der Breitbandausbau aufgrund der bestehenden Unterversorgung vorangetrieben: Derzeit gibt es für die Bürger und Unternehmen Internet nur mit maximal 10 Mbit/s. Auch die Wurzener Land-Werke GmbH haben sich für den Ausbau stark gemacht. „Die Digitalisierung muss auch auf dem Land ankommen“, betont Thomas Pöge, Bürgermeister der Gemeinde Thallwitz. „Wir freuen uns mit Deutsche Glasfaser einen Partner gefunden zu haben, der es ermöglicht innerhalb von circa 12 bis 15 Monaten unsere Gemeinde mit einer stabilen und superschnellen Infrastruktur zu versorgen. Damit sichern wir die Zukunft unserer Gemeinde“, so Pöge weiter. Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser hat sich auf den Ausbau von Glasfaser-Infrastrukturen im ländlichen Raum spezialisiert und bietet Leistungen für Privat- und Gewerbekunden hauptsächlich im privatwirtschaftlichen (also eigenfinanzierten) Ausbau.

Der Startschuss fällt im September

Ab September sind die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Thallwitz und Kollau gefragt. Damit das Netz vollständig gebaut werden kann, benötigt das Unternehmen 40 % Zustimmung der anschließbaren Haushalte während des Aktionszeitraumes der sogenannten Nachfragebündelung, die am 9. September beginnt und voraussichtlich am 18. November endet. Wer sich für einen Vertrag bei Deutsche Glasfaser entscheidet erhält den Glasfaseranschluss kostenlos bis in die Wohnung oder das Haus verlegt.

Für umfangreiche Informationsmöglichkeiten ist gesorgt: So findet am 19. September eine Bürger-Informationsveranstaltung im KulturGut am Dorfplatz 5 in Thallwitz statt. Darüber hinaus wird es ab dem 23. September einen Deutsche Glasfaser Service-Punkt am Dorfplatz 8 geben. Dieser ist während des Zeitraumes der Nachfragebündelung immer dienstags von 14.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Auch Vor-Ort-Termine im Service-Punkt können mit den Mitarbeitern der Firma Deutsche Glaserfaser vereinbart werden. Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die Produkte erhalten die Haushalte als Postwurfsendung und sind im Internet unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Für jeden Bedarf das passende Angebot

Für den 100-, 200-, 500 oder gar 1000 Mbit-Anschluss sind bei Glasfaser Deutschland im ersten Jahr 24,99 € im Monat zu zahlen. Der 1000 Mbit-Anschluss kostet in den ersten 12 Monaten 104,99 €. Danach kosten Telefon und Internet 44,99 €, 49,99 € beziehungsweise 79,99 € und 159,99 €. Fernsehen in HD und SD-Qualität können zusätzlich gebucht werden. Der an sich 750,00 € teure Glasfaser-Anschluss ist in der Phase der Nachfragebündelung kostenfrei. Zudem übernimmt das Unternehmen die Kosten eines eventuellen Altvertrages bis zu 12 Monaten, wenn bei Signalfreischaltung noch ein Altvertrag besteht.

Kontakt für Deutsche Glasfaser in Mitteldeutschland:

Nancy Pfaff

Deutsche Glasfaser

Telefon: 0162 2399536

E-Mail: n.pfaff@deutsche-glasfaser.de

Themen

Tags

Regionen


Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum in Deutschland. Als Pionier und Schrittmacher der Branche plant, baut und betreibt Deutsche Glasfaser anbieteroffene Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Sie strebt als Digital-Versorger der Regionen den flächendeckenden Glasfaserausbau an und trägt damit maßgeblich zum digitalen Fortschritt Deutschlands bei. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren ist Deutsche Glasfaser der Technologieführer für einen schnellen und kosteneffizienten FTTH-Ausbau. Die Unternehmensgruppe zählt zu den finanzstärksten Anbietern im deutschen Markt und verfügt mit den erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS über ein privatwirtschaftliches Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro.
www.deutsche-glasfaser.de

Pressekontakt

Dennis Slobodian

Dennis Slobodian

Pressekontakt Senior Referent Unternehmenskommunikation 02861 / 6806-7260
Sven Schickor

Sven Schickor

Pressekontakt Senior Referent Unternehmenskommunikation
Michael Eger

Michael Eger

Pressekontakt Referent Unternehmenskommunikation
Cornelius Rahn

Cornelius Rahn

Pressekontakt Pressesprecher Unternehmenskommunikation 0173 / 7108830
Dominik Beyer

Dominik Beyer

Pressekontakt Regionaler Pressesprecher

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Der Digital-Versorger der Regionen

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum in Deutschland. Als Pionier und Schrittmacher der Branche plant, baut und betreibt Deutsche Glasfaser anbieteroffene Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Sie strebt als Digital-Versorger der Regionen den flächendeckenden Glasfaserausbau an und trägt damit maßgeblich zum digitalen Fortschritt Deutschlands bei. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren ist Deutsche Glasfaser der Technologieführer für einen schnellen und kosteneffizienten FTTH-Ausbau. Die Unternehmensgruppe zählt zu den finanzstärksten Anbietern im deutschen Markt und verfügt mit den erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS über ein privatwirtschaftliches Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro.

Deutsche Glasfaser
Am Kuhm 31
46325 Borken
Deutschland