Deutsche Glasfaser
Deutsche Glasfaser folgen

Deutsche Glasfaser gibt „Volles Rooooäää“ und legt schnellste Leitung für das Werner-Rennen – Europas größtes Musik- und Motorsportfestival

Pressemitteilung   •   Aug 30, 2018 11:05 CEST

Wanderdünen? Getunter Vorkriegsschrott? Gibt's nur auf der Piste in "Haaatenholm". Die Internetleitung von Deutsche Glasfaser kesselt kupferfrei!

  • Werner-Veranstalter setzen auf Glasfaserleitung für Live-Übertragung vom Flugplatz ins Internet
  • Deutsche Glasfaser ist kein Sponsor, aber gibt gerne Gas für das Projekt: „Bei uns gibt’s keinen getunten Vorkriegsschrott“

30.08.2018, Borken. Das Werner-Rennen zählt zum Legendärsten, was je aus norddeutschem Boden gestampft wurde. Vom 30. August bis 2. September kommt es zu einer Neuauflage, die zu Europas größtem Musik- und Motorsportfestival ausarten soll. Damit die Fans das Rennen zwischen Comiczeichner Brösel und Kneipenwirt Holgi auch live im Netz verfolgen können, setzt der Veranstalter auf Deutsche Glasfaser, dem Breitband-Spezialisten für das platte Land.

Stockcar-Rennen, Motocross, Rasentrecker-Rennen – acht Rennkategorien mit 3.000 Teilnehmern, die eine spektakuläre Action- und Materialschlacht versprechen. Dazu ein gigantisches Musikfestival mit über 80 Bands – und der Höhepunkt: Ein neues Rennen zwischen Brösels „Red Porsche Killer“ und Holgis Porsche, 30 Jahre nach Brösels schmachvoller Niederlage. All das lockt hunderttausende Fans auf den Flugplatz Hartenholm in Hasenmoor – und noch mal Heerscharen ins Netz, denn das Spektakel wird live übertragen. Weil die 750 Einwohner von Hasenmoor im Kreis Segeberg, Schleswig Holstein, bereits über Terabit-fähige Glasfaserleitungen bis in die Wohnung verfügen, bekommt auch der Flugplatz „volles Rooooäää“ von Deutsche Glasfaser: Das jüngste und wahrscheinlich ungewöhnlichste Telekommunikationsunternehmen Deutschlands hat sich zum Ziel gesetzt, die deutsche Provinz mit den schnellsten Internetleitungen der Welt zu versorgen und hat damit fünf Jahre nach seiner Gründung als Marktführer sämtliche Großkonzerne überholt.

Für das Werner-Rennen hat Deutsche Glasfaser in kürzester Zeit eine Leitung zum Festivalgelände verlegt, damit eine Internet-Stream-Übertragung während des gesamten Festivals gewährleistet werden kann. Außerdem werden sämtliche Büros, die zeitweise auf dem Festivalgelände aufgebaut wurden, über diese Internetleitung versorgt.

Deutsche Glasfaser ist kein Sponsor: Der Veranstalter hat die Leitung in Hasenmoor zu den normalen Business-Konditionen beauftragt.

Darüber freut sich Jens Müller als Werner-Fan und Finanzchef von Deutsche Glasfaser gleich doppelt: „Wir sind beruhigt, dass Werner und Brösel nur bei ihren Fahrzeugen auf Wanderdünen und getunten Vorkriegsschrott setzen – und bei Ihrem Internetanschluss auf die Zukunft. Mit einer reinen Glasfaserleitung kesselt auch der Upload ins Netz – auch wenn sich die Einwohnerzahl von Hasenmoor über Nacht auf das dreihundertfache explodiert!“

Alle Infos zum Werner Rennen: https://www.werner-rennen.de

Sie erhalten diese Information, da die Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe Ihre Kontaktdaten im Rahmen eines Vertrags- oder Kontaktverhältnisses verarbeitet hat. Gerne möchten wir auch in Zukunft mit Ihnen Kontakt halten und Sie weiterhin über unsere Aktivitäten informieren. Wenn Sie keine Informationen mehr von der Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an kontakt.abmeldung@deutsche-glasfaser.de. Wie Ihre persönlichen Daten verwendet werden und wie Sie Ihre Rechte ausüben können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen unter www.deutsche-glasfaser.de/datenschutz.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy