Deutsche Glasfaser
Deutsche Glasfaser folgen

Nachfragebündelung erfolgreich: Glasfasernetz in der gesamten Gemeinde Borsdorf wird gebaut

Pressemitteilung   •   Mär 07, 2019 12:36 CET

Die Nachfragebündelung war erfolgreich - in Kürze startet der Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde Borsdorf..

07.03.2019, Borsdorf/Leipzig. Geschafft! Deutsche Glasfaser baut das kupferfreie FTTH-Glasfasernetz („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus) in Borsdorf aus.

„Damit werden langfristig zukunftssichere Internetgeschwindigkeiten im Terabit-Bereich möglich und die Gemeinde Borsdorf kann sorglos in die digitale Zukunft gehen“, sagt Projektmanager Andreas Dankert nachdem die Nachfragebündelung offiziell nun für beendet erklärt wurde.

Deutsche Glasfaser gratuliert zu diesem tollen Ergebnis. Die Bauplanungsphase läuft bereits auf Hochtouren, nicht zuletzt da Zweenfurth, Borsdorf-Süd und Panitzsch bereits die 40 % erreicht haben. Die ersten Tiefbauarbeiten haben bereits begonnen. „Wenn alles planmäßig verläuft, werden die Bauarbeiten Ende des Jahres abgeschlossen sein“, so Andreas Dankert weiter. Angestrebt ist, dass im dritten Quartal die ersten Kunden am Netz sind.

Informationen über die anstehenden Aktivitäten und Baumaßnahmen erhalten die Bürger über das Amtsblatt und online auf der entsprechenden Gebietsseite. Zudem ist ein weiterer Bauinformationsabend für Borsdorf und Panitzsch geplant, bei dem sich die Anwohner über das Ausbauprojekt im Detail informieren können. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Spätentschlossene Bürger haben weiterhin die Möglichkeit sich für einen kostenfreien Glasfaser-Anschluss zu entscheiden. Beratungen sowie Informationen über den Fortschritt und die Einzelheiten des Ausbaus gibt es im Baubüro in Brandis am Markt 7. Das Büro ist geöffnet am:

Dienstag 14:00 bis 20:00 Uhr, Donnerstag 13:00 bis 16:00 Uhr und Freitag 09:00 bis 13:00 Uhr.

Ausdrücklich lobte Andreas Dankert die gute Kooperation mit der Stadt, allen voran Bürgermeister Ludwig Martin sowie die Unterstützung der vielen Multiplikatoren vor Ort.

Alle Fragen zum Bau beantwortet Ihnen die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline unter 02861 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr. Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Pressekontakt
Nancy Pfaff
Tel: 02861 / 890 60-390
E-Mail: n.pfaff@deutsche-glasfaser.de

Über Deutsche Glasfaser
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.