Direkt zum Inhalt springen
Von links nach rechts: Stefan Tebbe, GF von Artemis; mit Spaten: Chrysiida Angelopoulou, Viktor Kostic, Ralf Zimmermann. Von rechts nach links: Laura Heinz und Kai Hölscher (beide DG) mit Kollegen von Artemis.
Von links nach rechts: Stefan Tebbe, GF von Artemis; mit Spaten: Chrysiida Angelopoulou, Viktor Kostic, Ralf Zimmermann. Von rechts nach links: Laura Heinz und Kai Hölscher (beide DG) mit Kollegen von Artemis.

Pressemitteilung -

Deutsche Glasfaser startet Tiefbauarbeiten in Großbottwar

Deutsche Glasfaser hat die Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz in Großbottwar gestartet. Damit ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einem schnellen und zukunftssicheren Glasfasernetz erreicht. Bereits seit Mai finden die ersten Hausbegehungen mit dem beauftragten Baupartner Artemis statt, um die Verlegung der Glasfaserleitungen auf den Grundstücken zu planen.

„Ein weiterer Meilenstein ist erreicht. Der Glasfaserausbau geht nun in die heiße Phase. Wir freuen uns, dass es nun zügig vorangeht“, sagt der Bürgermeister von Großbottwar Ralf Zimmermann.

Viktor Kostic, Geschäftsführer des Zweckverbands Kreisbreitband Ludwigsburg ergänzt: „Die Hauptverteiler sind gesetzt. Nun geht es in der Stadt los. Haus für Haus erhalten nun die Bürger in Großbottwar das Internet der Zukunft.“

„Wir freuen uns über das Engagement der Deutsche Glasfaser, die viel Erfahrung beim Glasfaserausbau in Deutschland mitbringt und in Großbottwar die erste Kooperation mit einer Kommune in der Region Stuttgart unterschrieben hat. Der flächendeckende Ausbau in Großbottwar erhöht die Ausbaugeschwindigkeit in der Region Stuttgart und treibt die Digitalisierung voran“, erklärt Chrysiida Angelopoulou, Partner- und Programm-Managerin bei der Gigabit Region Stuttgart GmbH (GRS).

Kai Hölscher, Senior Manager Kommunale Kooperationen bei Deutsche Glasfaser führt aus: „Der heutige Spatenstich ist ein gutes Zeichen für die Zukunftsfähigkeit von Großbottwar. Zugleich ist er das sichtbare Ergebnis der partnerschaftlichen Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure hier vor Ort.“

„Um den Aufwand bei den Tiefbauarbeiten so gering wie möglich zu halten und Glasfaser schnell zu verlegen, nutzen wir moderne und effiziente Verfahren“, so Laura Heinz, Projektleiterin Bau von Deutsche Glasfaser. Beim Bau werden die Leerrohre zum Beispiel mit Hilfe minimalinvasiver Fräsen in die Straßen eingebracht und die Glasfaser verlegt. Im Anschluss werden die Gehwege und Straßen provisorisch verschlossen, etwa mit Pflastersteinen oder Kies. So können im späteren Bauprozess die Leitungen beim Bau der Hausanschlüsse schnell erneut geöffnet werden. Zum Ende der Bauarbeiten werden die Gehwege und Straßen endgültig wiederhergestellt und von der Stadt abgenommen. So entsteht in Großbottwar mit den Ortsteilen Holzweiler, Hof und Lembach, Sauserhof und Winzerhausen ein Glasfasernetz, das mehr als 4.000 Haushalte einschließt.

Bereits im März hat Deutsche Glasfaser mit der Aufstellung von drei Hauptverteilern das erste sichtbare Zeichen des Glasfaserausbaus in Großbottwar gesetzt. In diesen Technikzentralen laufen alle Glasfaseranschlüsse des Ortes zusammen. Die jetzt angelaufenen Tiefbauarbeiten finden in enger Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und dem Baupartner sowie Deutsche Glasfaser statt. Vor Beginn der Bauarbeiten werden die Anwohnerinnen und Anwohner der jeweiligen Straße so früh wie möglich über die Arbeiten informiert. Eine entsprechende Mitteilung finden sie per Posteinwurf in ihrem Briefkasten.

Auch während der Bauphase können interessierte Bürgerinnen und Bürger noch Verträge zu Sonderkonditionen abschließen. Informationen erhalten sie telefonisch unter 02861 - 890 600 oder online unter www.deutsche-glasfaser.de. Fragen zum Bau beantwortet zudem die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline unter 02861 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Themen

Kategorien


Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen und suburbanen Raum in Deutschland. Als Pionier und Schrittmacher der Branche plant, baut und betreibt Deutsche Glasfaser anbieteroffene Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Sie strebt als Digital-Versorger der Regionen den flächendeckenden Glasfaserausbau an und trägt damit maßgeblich zum digitalen Fortschritt Deutschlands bei. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren ist Deutsche Glasfaser der Technologieführer für einen schnellen und kosteneffizienten FTTH-Ausbau. Die Unternehmensgruppe zählt zu den finanzstärksten Anbietern im deutschen Markt und verfügt mit den erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS über ein privatwirtschaftliches Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro. www.deutsche-glasfaser.de

Pressekontakt

Dominik Beyer

Dominik Beyer

Pressekontakt Regionaler Pressesprecher

Der Digital-Versorger der Regionen

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen und suburbanen Raum in Deutschland. Als Pionier und Schrittmacher der Branche plant, baut und betreibt Deutsche Glasfaser anbieteroffene Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Sie strebt als Digital-Versorger der Regionen den flächendeckenden Glasfaserausbau an und trägt damit maßgeblich zum digitalen Fortschritt Deutschlands bei. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren ist Deutsche Glasfaser der Technologieführer für einen schnellen und kosteneffizienten FTTH-Ausbau. Die Unternehmensgruppe zählt zu den finanzstärksten Anbietern im deutschen Markt und verfügt mit den erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS über ein privatwirtschaftliches Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro.

Deutsche Glasfaser
Am Kuhm 31
46325 Borken
Deutschland