Direkt zum Inhalt springen
Albert Füracker, Bayerischer Staatsminister der Finanzen und für Heimat (Mitte) bedient eine Fräse, rechts Andreas Pfisterer, CEO von Deutsche Glasfaser.
Albert Füracker, Bayerischer Staatsminister der Finanzen und für Heimat (Mitte) bedient eine Fräse, rechts Andreas Pfisterer, CEO von Deutsche Glasfaser.

Pressemitteilung -

Deutsche Glasfaser demonstrierte in Möhrendorf schnelle Ausbauverfahren beim Glasfaser-Praxistag

Der Baupartner von Deutsche Glasfaser hat heute bei einem Praxistag Hausanschlüsse in Möhrendorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) den Teilnehmenden aus Politik, Wirtschaft sowie interessierten Anwohnerinnen und Anwohnern moderne Verfahren zum Verlegen der Glasfaserkabel und die professionelle Montage von Hausanschlüssen vorgeführt. Deutsche Glasfaser sorgt auch in Möhrendorf dafür, dass immer mehr Haushalte an das leistungsstarke Glasfaser-Netz der Zukunft angeschlossen werden.

Die rund 50 TeilnehmerInnen bekamen an drei verschiedenen Baustellen unterschiedliche Phasen der Glasfaserverlegung präsentiert. Vorgeführt wurde unter anderem der Einsatz einer hochleistungsstarken Fräse. Statt Gehweg und Asphaltdecke großflächig zu öffnen und anschließend auszuheben, wird nur ein schmaler Schlitz in die Oberfläche gefräst. Die Rohre für die Glasfaser werden darin verlegt und der schmale Einschnitt ist schnell wieder verschlossen. Ebenfalls demonstriert wurde der Einsatz einer Erdrakete bei Einer Gartenbohrung zur Vorbereitung eines Hausanschlusses. Bei diesem minimalinvasiven Bauverfahren gräbt sich der sogenannte Bodenverdrängungshammer in kürzester Zeit zielgenau unter der Gartenfläche hindurch und bringt das leistungsstarke Glasfaser-Kabel bis an die Hauswand.

In seiner Begrüßungsansprache sagte Albert Füracker, Bayerischer Staatsminister der Finanzen und für Heimat: „Wer in Glasfaser investiert, investiert in die Zukunft – der Freistaat spielt dabei eine Vorreiterrolle! Seit 2014 investieren wir in den flächendeckenden Breitbandausbau mit mehr als 2,1 Milliarden Euro Fördergeldern und damit mehr als jedes andere Bundesland. Die Erfolgsbilanz seit Förderbeginn kann sich sehen lassen: Über 80.000 Kilometer Glasfaserkabel werden verlegt – das ist mehr als zwei Mal um die Erde! Damit sind 98 Prozent der bayerischen Haushalte mit schnellem Internet versorgt. Die Deutsche Glasfaser ist beim Breitbandausbau wichtiger Partner für Freistaat und Kommunen. Wir freuen uns, dass die Deutsche Glasfaser auf alternative, moderne Verlegeverfahren auch in geringerer Tiefe setzt – das spart Zeit und Kosten. Vielen Dank an alle, die am Ausbau hochmoderner Infrastruktur für Bayern arbeiten!“

Manfred Bachmayer, stellvertretender Landrat des Kreises Erlangen-Höchstadt , sagte: „Der Glasfaserausbau ist ein wichtiger Schritt für die digitale Zukunft unseres Landkreises. Durch den stabilen Ausbau in den Kommunen schaffen wir eine zukunftssichere Infrastruktur, die sowohl für Unternehmen als auch für private Haushalte von Und damit ein entscheidendes Kriterium der Standortwahl.“

Thomas Fischer, Bürgermeister der Gemeinde Möhrendorf , freute sich über die positive Perspektive, bald modernste Technologie im Ort zur Verfügung zu haben: „Ich bin sehr glücklich, dass wir die Deutsche Glasfaser zur Gründungszeit für den eigenwirtschaftlichen Ausbau des FTTH-Netzes in der Gemeinde Möhrendorf finden konnten. Eine so große Infrastrukturmaßnahme bedarf sehr vieler Absprachen, damit am Ende alle mit der Umsetzung zufrieden sind. Zum aktuellen Zeitpunkt bin ich mit der Kommunikation sowohl mit Deutsche Glasfaser als auch zu deren ausführenden Firmen sehr zufrieden und bin auch mit der ausgeführten Leistung sehr zufrieden.“

Andreas Pfisterer, CEO von Deutsche Glasfaser, richtete den Blick von Möhrendorf auf das gesamte Land: „Digitalisierung braucht Glasfaser. Ohne Digitalisierung gibt es keine langfristig erfolgreiche, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in den Regionen, in ganz Deutschland. Für uns bei Deutsche Glasfaser ist darum klar: Nur mit einem flächendeckenden und sicheren Glasfasernetz kann Deutschland vorankommen. Deutsche Glasfaser hat in Bayern bereits fast 150.000 Haushalte mit Glasfaser erschlossen. Etwa 50.000 weitere Anschlüsse befinden sich derzeit im Bau. Zudem versorgt das Unternehmen in Bayern heute mehr als 130 Kommunen und über 45 Gewerbegebiete.“

Die Experten von Deutsche Glasfaser beantworteten alle Fragen der Anwesenden. In Möhrendorf ist der Netzausbau mit Hilfe moderner Bauverfahren und Verlegung in Glasfasertiefe seit dem Baustart Mitte Juli 2022 gut vorangekommen: 19 von insgesamt 27 Kilometer Tiefbau sind bereits geschafft. Das Ziel von Deutsche Glasfaser ist es, bis September mit dem Tiefbau fertig zu sein. Wären herkömmliche Bauverfahren zum Einsatz gekommen, hätten die Bauarbeiten für die 27 Kilometer doppelt so lange gedauert.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind außerdem online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen und suburbanen Raum in Deutschland. Als Pionier und Schrittmacher der Branche plant, baut und betreibt Deutsche Glasfaser anbieteroffene Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Sie strebt als Digital-Versorger der Regionen den flächendeckenden Glasfaserausbau an und trägt damit maßgeblich zum digitalen Fortschritt Deutschlands bei. Mit innovativem Planungs- und Bauverfahren ist Deutsche Glasfaser der Technologieführer für einen schnellen und kosteneffizienten FTTH-Ausbau. Die Unternehmensgruppe zählt zu den finanzstärksten Anbietern im deutschen Markt und verfügt mit den erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS über ein privatwirtschaftliches Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro.

Themen

Kategorien


Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen und suburbanen Raum in Deutschland. Als Pionier und Schrittmacher der Branche plant, baut und betreibt Deutsche Glasfaser anbieteroffene Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Sie strebt als Digital-Versorger der Regionen den flächendeckenden Glasfaserausbau an und trägt damit maßgeblich zum digitalen Fortschritt Deutschlands bei. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren ist Deutsche Glasfaser der Technologieführer für einen schnellen und kosteneffizienten FTTH-Ausbau. Die Unternehmensgruppe zählt zu den finanzstärksten Anbietern im deutschen Markt und verfügt mit den erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS über ein privatwirtschaftliches Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro. www.deutsche-glasfaser.de

Kontakt

Dennis Slobodian

Dennis Slobodian

Pressekontakt Pressesprecher
Dominik Beyer

Dominik Beyer

Pressekontakt Pressesprecher
Diana Stiebe

Diana Stiebe

Pressekontakt Pressesprecherin
Herbert Spies

Herbert Spies

Pressekontakt Pressesprecher
Nora Lippelt

Nora Lippelt

Pressekontakt Pressesprecherin

Der Digital-Versorger der Regionen

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser ist der führende Glasfaserversorger für den ländlichen und suburbanen Raum in Deutschland. Als Pionier und Schrittmacher der Branche plant, baut und betreibt Deutsche Glasfaser anbieteroffene Glasfaseranschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Sie strebt als Digital-Versorger der Regionen den flächendeckenden Glasfaserausbau an und trägt damit maßgeblich zum digitalen Fortschritt Deutschlands bei. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren ist Deutsche Glasfaser der Technologieführer für einen schnellen und kosteneffizienten FTTH-Ausbau. Die Unternehmensgruppe zählt zu den finanzstärksten Anbietern im deutschen Markt und verfügt mit den erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS über ein privatwirtschaftliches Investitionsvolumen von sieben Milliarden Euro.

Deutsche Glasfaser
Am Kuhm 31
46325 Borken
Deutschland