Deutsche Glasfaser
Deutsche Glasfaser folgen

Angie Hagemann von Deutsche Glasfaser neu im Vorstand des BREKO

Pressemitteilung   •   Jun 07, 2021 10:04 CEST

Angie Hagemann, Chief Construction Officer von Deutsche Glasfaser: "Unser gemeinsames Ziel ist und bleibt, die Digitalisierung in Deutschland zu beschleunigen." (DG)

Bonn/Berlin, 7. Juni 2021. Angie Hagemann, Geschäftsführerin Construction der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser, wurde einstimmig in den Vorstand des Bundesverbands Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) berufen. Angie Hagemann ist bei Deutsche Glasfaser seit 1. Mai 2021 für den bundesweiten Ausbau der Netze verantwortlich. Zuvor war sie bereits seit 2018 als Bereichsleiterin für den FTTH-Rollout der Unternehmensgruppe zuständig. Sie verfügt über langjährige Managementerfahrung in der Telekommunikationsbranche. Im 14-köpfigen BREKO-Vorstand folgt sie auf Dr. Stephan Zimmermann, der die Deutsche Glasfaser auf eigenen Wunsch verlassen wird. Aufgrund seines Ausscheidens als Geschäftsführer erfolgt nun die Neubesetzung im Vorstand.

Zur Veränderung erklärt BREKO-Präsident Norbert Westfal:

„Ich bedanke mich auch im Namen meiner Vorstandskollegen ganz herzlich für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Dr. Stephan Zimmermann im BREKO-Vorstand. Auf die Zusammenarbeit mit Angie Hagemann, die über viel Erfahrung im Glasfaserausbau verfügt, freue ich mich sehr.“

Angie Hagemann freut sich auf ihre Mitarbeit im Vorstand des BREKO und sagt dazu:

„Gemäß der zentralen Botschaft des BREKO: ‚Wir bauen die Netze‘, werden wir als größter Glasfaserversorger im ländlichen Raum unser Knowhow weiterhin gerne einbringen. Unser gemeinsames Ziel ist und bleibt, die Digitalisierung in Deutschland zu beschleunigen. Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die konstruktive Zusammenarbeit.“

Über den BREKO
Als führender Glasfaserverband mit mehr als 380 Mitgliedsunternehmen setzt sich der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) erfolgreich für den Wettbewerb im deutschen Telekommunikationsmarkt ein. Seine Mitglieder setzen klar auf die zukunftssichere Glasfaser und zeichnen aktuell für fast 75 Prozent des wettbewerblichen Ausbaus von Glasfaseranschlüssen bis in die Gebäude und Wohnungen verantwortlich. Die mehr als 220 im Verband organisierten Telekommunikations-Netzbetreiber versorgen sowohl Ballungsräume als auch ländliche Gebiete mit zukunftssicheren Glasfaseranschlüssen. Dazu haben sie im Jahr 2019 2,5 Mrd. Euro investiert und dabei einen Umsatz in Höhe von 7,8 Mrd. Euro erwirtschaftet. Weitere Informationen finden Sie unter www.brekoverband.de

Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser plant, baut und betreibt hauptsächlich anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. 2020 gründeten die erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS als Eigentümer die Unternehmensgruppe durch einen Zusammenschluss der Netzanbieter inexio und Deutsche Glasfaser. Deutsche Glasfaser ist als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. www.deutsche-glasfaser.de