Deutsche Glasfaser
Deutsche Glasfaser folgen

Glasfaserausbau im Gewerbegebiet in Ober-Mörlen: Deutsche Glasfaser informiert Unternehmen

Pressemitteilung   •   Aug 09, 2017 12:49 CEST

Mit dieser mobilen Werbetafel wirbt Deutsche Glasfaser für das perfekt vernetzte Gewerbegebiet

Deutsche Glasfaser Business und die Gemeinde Ober-Mörlen haben sich über die Rahmenbedingungen für den Glasfaserausbau im Gewerbegebiet verständigt. Wenn sich dort in den nächsten sechs Wochen genügend Unternehmen für einen Anschluss entscheiden, beginnt Deutsche Glasfaser Business in Kürze mit der Erschließung. Die Einzelheiten erläutert das Unternehmen gemeinsam mit dem Bürgermeister Jörg Wetzstein beim Unternehmerfrühstück am 10.08.2017 in Ober- Mörlen bei der Sekels GmbH. Die Veranstaltung beginnt um 08.30 Uhr und dauert circa eine Stunde.

„Die Attraktivität eines Gewerbegebietes hängt zunehmend von der verfügbaren Bandbreite ab, da immer mehr Unternehmen auf zuverlässige und schnelle Verbindungen angewiesen sind. Deshalb freuen wir uns, dass Deutsche Glasfaser Business Unternehmen in Ober-Mörlen eine zukunftsfähige und schnelle Lösung bietet, bei der die Gebäude direkt an ein Hochgeschwindigkeitsnetz angebunden werden“, so Bürgermeister Jörg Wetzstein.

Jedes Unternehmen, das in den nächsten 6 Wochen einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser Business schließt, erhält Sonderkonditionen. Die angebotenen Bandbreiten reichen von 200 Mbit/s bis 1.000 Mbit/s, jeweils sowohl im Up- als auch im Download. Da Deutsche Glasfaser Business jedes Gebäude separat an den Hauptverteiler anschließt, steht unabhängig von der Nutzungsintensität der Nachbarn permanent die maximale Geschwindigkeit zur Verfügung.

Neben der Datenübertragung bietet Deutsche Glasfaser Business verschiedene Telefonie-Lösungen. Jeder Vertrag beinhaltet außerdem ein Service Level Agreement. Geschäftskunden werden persönlich betreut und erhalten einen eigenen Ansprechpartner. Da das Unternehmen offene Netze baut, können Kunden nach Ablauf des Vertrages auch die Dienste anderer Anbieter nutzen. 

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser widmet sich dem Infrastrukturausbau und der Breitbandversorgung von privaten Haushalten (FTTH) und von Unternehmen (FTTB - Fiber To The Business). Bei dieser Technologie erhält jedes angeschlossene Gebäude eine eigene Glasfaserleitung. Bandbreiten „bis zu“ wie bei VDSL, Vectoring und allen anderen kupferbasierten Diensten gehören damit der Vergangenheit an. Je nach gebuchtem Produkt steht dann eine stabile, symmetrische Datenrate von bis zu 1 Gigabit/s, oder auch darüber hinaus, zur Verfügung. Informationen über die Gruppe Deutsche Glasfaser und die Deutsche Glasfaser Business, die sich auf den Ausbau von Gewerbegebieten spezialisiert hat, finden sich online unter www.deutsche-glasfaser.de/business

Deutsche Glasfaser realisiert als privatwirtschaftlicher Investor offene Netze, die zugänglich für sämtliche Dienstanbieter sind und den Nutzern vielfältige Angebote ermöglichen. Als Vorreiter in der Branche baut Deutsche Glasfaser Defizite in der Breitbandversorgung ab und trägt zu den Zielen der Breitbandstrategie des Bundes bei.

Kein anderes Unternehmen hat in den letzten zwei Jahren bundesweit mehr Haushalte und Gewerbebetriebe mit Glasfaser versorgt. Ziel ist es, so schnell wie möglich 1 Million Haushalte und Unternehmen zu versorgen. Dafür stehen 1,5 Milliarden Euro Investment bereit. Damit zählt Deutsche Glasfaser zu den führenden deutschen Marktakteuren im Glasfaserausbau. Für dieses Engagement wurde Deutsche Glasfaser vom FTTH Council Europe mit dem FTTH Award 2017 ausgezeichnet.

Kennzahlen:

  • 2011 gegründet
  • > 350 Mitarbeiter
  • bundesweit 7 Standorte, Hauptsitz Borken, NRW
  • über 1.000 zufriedene Geschäftskunden
  • mehr als 160.000 Hausanschlüsse gebaut
  • bereits 285 Mio. € getätigte Investitionen
  • Investitionskapital 1,5 Mrd. € für den weiteren Ausbau

    Kontakt:

    Deutsche Glasfaser Business GmbH 

    Am Kuhm 31
    46325 Borken 

    www.deutsche-glasfaser.de/business 

    business@deutsche-glasfaser.de 

    Service-Nr. 0800 281 281 2 

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Sitz in Borken, NRW, ist spezialisiert auf den Infrastrukturausbau mit echten Glasfaser-Direktanschlüssen („Fibre to the Home“, FTTH) von privaten Haushalten und Gewerbegebieten. Deutsche Glasfaser engagiert sich in überwiegend ländlich strukturierten Regionen. Als privatwirtschaftlicher und starker Investor ist Deutsche Glasfaser unabhängiger und kooperativer Partner der Kommunen. Deutsche Glasfaser hat ihren Ursprung in der niederländischen Investmentgesellschaft Reggeborgh, zu der mit Reggefiber der bedeutendste FTTH-Netzbetreiber der Niederlande zählte. Seit Mitte 2015 agiert das Unternehmen unter mehrheitlicher Beteiligung des international engagierten Investors KKR. Rund 1,5 Milliarden Euro Kapital stehen allein für die aktuelle Ausbauplanung mit der Versorgung von 1 Million Haushalten und Unternehmen bereit.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar